Was ist die ADAC Rothenuffler Wiehenfahrt ?

 

Die Rothenuffler Wiehenfahrt ist eine Fahrt für Oldtimer und Jungtimer (Mindestalter 20 Jahre). Dabei ist es völlig egal ob sie mit einem Fiat 500 oder einem Porsche 911 Turbo an den Start gehen. Gefahren wird auf öffentlichen Straßen im Rahmen der Straßenverkehrsordnung. Es werden keine Zeiten gemessen und es ist auch nicht Sinn der 1. im Ziel zu sein.

 

Jedes Fahrzeug MUSS mit mindestens 2 Personen besetzt sein.

 

Der MSC Rothenuffeln stellt als Veranstalter den Teilnehmern eine Bordkarte und ein Bordbuch zur Verfügung.

 

Das Bordbuch ist eigens für diese  Fahrt zusammengstellt worden und wird den Teilnehmer den Weg auf der ca. 120 km bis 130 km langen Route weisen. Das geschieht in erster Linie nach sogenannten ``Chinesenzeichen``. Das sind, vereinfacht gesagt, Wegerklärungen die den Teilnehmern anzeigen wann und wo sie  z.B. abbiegen müssen. Zusätzlich gibt es weitere Informationen die je nach Situation gegeben werden. Beispielsweise der Straßenname oder ein Hinweisschild.

Das navigieren nach diesen Chinesenzeichen ist sehr einfach und funktioniert auch bei Neulingen meistens sofort und ohne größere Probleme.

 

(Die Fotos zeigen Beispiele für die Chinesenzeichen aus dem Bordbuch der 1. ADAC Rothenuffler Wiehenfahrt)

 

Zusätzlich erwarten Sie kleine Orientierungsaufgaben, bei denen nach im Bordbuch gedruckten Kartenabschnitten zu fahren ist. Die Kartenabschnitte machen nur einen kleinen Teil der Strecke aus. Die Endpunkte der Karten sind immer zusätzlich mit vollständiger Adresse (Navi..) angegeben.

 

zum vergrößern bitte Bild anklicken...

Die Bordkarte ist vom Beifahrer während der Fahrt auszufüllen.  Hier sind die OK´s (Orientierungskontrollen) und SK´s (Sonderkontrollen oder auch Stempelkontrollen) zu notieren. Auch das ist viel einfacher als es zunächst scheint.

OK´s sind, vereinfacht gesagt, Schilder die entlang der Strecke aufgestellt sind. Beispielsweise Ziffern . Passieren die Teilnehmer ein solches Schild, muss die Ziffer in die Bordkarte eingetragen werden.

Sk´s sind Kontrollpunkte an denen Streckenposten den Teilnehmern einen Stempel in die Bordkarte drücken. Daher werden sie oft auch Stempelkontrollen genannt.

 

Sowohl SK´s als auch OK´s dienen der Überprüfung. Wir als Veranstalter können anhand der ausgefüllten Bordkarte ermitteln ob die Strecke wie vorgesehen gefahren wurde. Wenn etwas fehlt oder zuviel ist, gibt´s Strafpunkte.

 

 

Außerdem warten 1 bis 2 Sollzeitprüfungen auf die Teilnehmer.

Hier muss eine kurze Strecke in einer exakten Zeit gefahren werden. Zum Beispiel 100 Meter in 30 Sekunden. Die Abweichung der tatsächlichen Zeit von der Sollzeit wird in eine Punktwertung umgewandelt.

 

Die Rothenuffler Wiehenfahrt ist in 2 Etappen unterteilt die durch eine etwa 1-stündige Kaffeepause getrennt werden. Nach dem Zieleinlauf wird natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Neben den ganzen Eintragungen, dem lesen des Bordbuches und den Sonderprüfungen bleibt noch genügend Wegstrecke zum puren Genießen übrig. Alle Teilnehmer werden neben den Aufgabenstellungen auch die herrliche Landschaft und die tollen Fahrzeuge bewundern können, ohne gleich den Faden zu verlieren.

 

Wir bieten ein abwechlungsreiches Programm mit genügend Erholungsphasen. Stress sollte bei niemanden aufkommen. Die Streckenführung meidet dichten Verkehr und führt wo es geht über ruhige, abgelegen, idyllische Straßen (keine Feldwege).

 

Jedem der jetzt noch unsicher ist können wir nur raten:

Probieren sie es einfach aus!

Die 6. ADAC Rothenuffler Wiehenfahrt findet am 12. September 2020 statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSC Rothenuffeln